WAS IST DIE PEEK-PROTHESE?

Die PEEK-Prothese ist eine Neuheit in der Zahnmedizin. Die Prothese soll es für Menschen mit den Dritten einfacher machen durch den Tag zu kommen. Ein dünner Steg wird auf Implantaten im Kieferknochen verankert, so dass er nicht auf dem Zahnfleisch aufliegt und noch Raum zur Reinigung darunter ist. Die herausnehmbare Prothese, wird durch kleine Riegel, die sich einfach mit einer Büroklammer oder dem Schlüssel, den man vom Zahnarzt zu der PEEK-Prothese dazu bekommt, öffnen lassen und man sie einfach vom Steg abnehmen kann. So lässt sich die Prothese einfach unter fließendem Wasser säubern.

VIDEO

 

GALERIE

PEEK-Prothese1

Warum eine PEEK-Prothese anstelle herkömmlicher Prothesen besser ist?

Ein Vorteil der PEEK-Prothese ist, dass obwohl sie eine herausnehmbare Prothese ist sich im Mund wie eine fest verankerte Brücke verhält und nicht herausfallen kann. Nur durch manuelle Öffnung zweier Riegel lässt sich die Prothese entfernen. Der Titansteg mit seinem Schloss, der fest im Kiefer verankert ist, ist sehr dünn und liegt nicht auf dem Zahnfleisch auf. Dadurch ist das Säubern des Mundraumes einfacher und verhindert Verschmutzungen, die zu möglichen Entzündungen des Zahnfleisches führen können.

Außerdem ist ein weiterer Vorteil der PEEK-Prothese, dass sie, dadurch das sie herausnehmbar ist, einfach durch einen Zahnarzt repariert, beziehungsweise erweitert werden kann. Sollte es mal dazu kommen, dass über die Jahre sich das Zahnfleisch weiter zurückbildet und Lücken zwischen der Prothese und dem Kiefer entstehen, so können diese innerhalb einer halben Stunde von einem Zahntechniker ausgebessert werden.

Die PEEK-Prothese ist also eine gute Möglichkeit für Menschen mit wenig Kieferknochen und jedem der sich Sorgen um eine richtige Mundhygiene mit den Dritten hat. Und anders als bei herkömmlichen Dritten, muss niemand Angst haben, dass die Prothese nicht richtig hält! So kann man unbeschwert wieder kauen, reden und lachen!